Tana vom Julianenweg
WT 16.November 2017
IGP 1
a-fast normal,ed-normal
angekört
ZB: Vorzüglich


 


VA-Jax dei Precision
Baru Di Croce Santo Spirito Vegas du Haut Mansard Pakros d'Ulmental
Rangoon du Haut Mansard
Zeta del Murnighello
Yasko vom Farbenspiel
Avana
Maja von Haus Juris X-Box dei Precision
Zeppo vom Klebinger Schloß
Toska vom Frankengold
Eliza vom Kuckucksland
Roy Terrae Lupiae
Zora vom Ochsentor

Hatja vom Julianenweg

Vigo von der Grafschaft Mark
Chacco von der Freiheit Westerholt
Yerom von Haus Salihin
Pitty von der Freiheit Westerholt
Exe von der Grafschaft Mark
Quantum vom Fiemereck
Ulme von der Grafschaft Mark
Lanja vom Herzog von Widukind Arko von Butjenter Land Flipp von Arlett
Rieke von Butjenter Land
Ulana von der Radsieksbeeke Cherry vom Bergmannshof
Molly von Wolfratshausen
Inzucht: ohne



 

 


Körbericht

Gesamturteil:

Mittelgroß, gehaltvoll, mittelkräftig, trocken und fest,
sehr gute Gebäudeverhältnisse, sehr guter Ausdruck,
sehr gut pigmentiert, feminin. Hoher, langer Widerrist,
gerader,fester Rücken, gute Länge und Lage der Kruppe.
Sehr gut gewinkelt, ausgeglichene Brustverhältnisse,
gerade Front. Geradetretend, sehr kraftvolle,sehr
raumgreifende Gänge.
Sicheres Wesen; TSB ausgeprägt

V : Besondere Vorzüge/Mängel: (
als Ergänzung zum Gesamturteil)
Mittelgroße, sehr gut aufgebaute Zuchthündin